Handschlagqualität hat für mich Bedeutung!

Ich halte Wort und ich verspreche nichts, was ich nicht halten kann! Zugegeben, dieses Versprechen ist in der Politik in Deutschland schon so oft mißbraucht worden, so dass es bei den Wählern kein Vertrauen mehr genießt. Aber auch das will ich, zumindest für uns Ennepetaler, mit meinem Verhalten ändern – Hand drauf!

Zu meiner Person

Berufliche und persönliche Entwicklung

#borninennepetal

Ich bin in Ennepetal, im Ortsteil Rüggeberg, aufgewachsen und zur Schule gegangen.

Die Familie Born ist seit vielen Generationen in Ennepetal ansässig.

Durch den Betrieb meines Vaters, Martin Born und dessen Bruder August Born – der auch in der Zeit von 1989 – 1994 Bürgermeister der Stadt Ennepetal war- , wurde ich schon in frühester Kindheit damit vertraut, was es heißt selbstständig zu sein und Verantwortung für viele Familien zu übernehmen.

Im Laufe meiner Jugend wurde ich immer mehr in die Abläufe des Unternehmens eingebunden. Nach Beendigung der Schule entschied ich mich deshalb die Ausbildung zur Industriekauffrau zu absolvieren und fand einen Ausbildungsplatz in einem heimischen Betrieb. Nach erfolgreicher Beendigung meiner Ausbildung konnte ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten, deren Stärken eindeutig im Verkauf, Einkauf und der Buchhaltung lagen, in der Baubranche, später in der Industrie  intensivieren. Eine Weiterbildung im Bereich Computer, speziell das Erlernen von MS-DOS, ermöglichten mir eine weitere, zusätzliche berufliche Komponente, die ich im Laufe der Jahre noch erweitern konnte.

Mein Weg führte mich weiter und so konnte ich als Chefsekretärin in einem FirstClass- Hotel weitere, wichtige Erkenntnisse und Fähigkeiten erwerben und hier zur Steigerung der Effizienz, Transparenz und Wirtschaftlichkeit des Unternehmens beitragen.

Ich unterbrach  meine Karriere als ich Mutter wurde und widmete mich der Erziehung meiner Kinder.

Als diese alt genug waren, nahm ich meinen Beruf wieder auf und ergriff  die Möglichkeit, in einem großen Einkaufsverbund die Position der stellvertretenden Produktmanagerin zu übernehmen. Nach Auflösung des Verbundes konzentrierte ich mich durch Fort- und Weiterbildungen auf die Computerbranche.

Die unaufhaltsame Entwicklung von Einzel-PC Lösungen zu komplexen Netzwerken erkannte ich schon sehr früh und diese entsprach meiner Liebe zur Technik. Durch die selbstständige Nebentätigkeit meines Mannes, konnte ich ihn in diesem Rahmen  unterstützen und  Privatanwender sowie Einzel- und Mittelstandsunternehmer auf diesem spannenden Weg erfolgreich beraten, begleiten und betreuen.

In 2011 entschied ich mich dazu, meinen Mitmenschen -nicht nur, wie bisher von der technischen Seite – sondern gesundheitlich zu unterstützen. In meinem heutigen Beruf als Heilpraktikerin der Psychotherapie fand ich eine neue Berufung.

Menschen, die im täglichen Leben Probleme haben helfen zu können, ist eine wunderbare Aufgabe – und dieses gilt für jeden Menschen gleichermaßen. Diese Fähigkeiten ermöglichen mir auch den täglichen, lösungsorientierten und zielgerichteten Umgang mit Stress- und Krisensituationen, um diese schnellstmöglich zu entschärfen und aufzulösen. Um diese Aufgabenstellung bestmöglich gewährleisten zu können, folgte die Ausbildung zum Coach und Master für Hypnose – Hypnosetherapeutin, sowie Entspannungspädagogin (Seminarleiterin).

Seit 2012 bin ich mit meiner eigenen Praxis sehr erfolgreich im Einsatz. Zunächst als Hausbesuchspraxis und seit 2016 mit festem Praxissitz – in Ennepetal-Milspe bis Juni 2019, und seit dem 01.7.2019 in Schwelm in der Schillerstraße 8.

Ehrensache - selbstverständlich!

Familienstand:
Ich bin verheiratet und Mutter von 2 Söhnen. Unsere Hündin Sissi – ein Mix aus Labrador und Hovawart –
die wir aus der Tierpflege übernommen haben, gehört ebenfalls zur Familie. Sie wissen ja: Das letzte Kind hat immer Fell.

Meine Hobbys:
Musik, Singen, Fitnesstraining, Formel1, DTM, Fußball und Fotografie.

Sport:
Ich arbeite ehrenamtlich als Webmasterin für unseren Rüggeberger Fußballverein RW Rüggeberg

Grundschule Wassermaus, Teilstandort Rüggeberg:
Als damalige 1. Vorsitzende im Förderverein des Teilstandortes Rüggeberg nahm ich den Kampf
um den Erhalt unserer Grundschule auf – mit Erfolg.
Von 2017 bis 2019 war ich die 2. Vorsitzende im Förderverein.
Mehrjähriger, ehrenamtlicher Computerunterricht für Kinder der 4. Klasse.

Grundschule Wassermaus:
In 2019 habe ich die Umgestaltung der Webseite technisch und gestalterisch unterstützt.

Kulturgarten NRW eV. – aktives Mitglied

Musik:
Im eigenen Tonstudio entstehen immer wieder Projekte mit Musikbegeisterten.
Das Tonstudio ist ausgestattet mit Instrumenten von Keyboard bis Schlagzeug, Gitarren und Schallkabine.
Vocalcoaching und gemeinsames Erarbeiten von Songs ist hier Programm.
Das letzte Projekt entstand mit einer Gruppe Jugendlicher, mit der erfolgreichen Teilnahme am Konzert
im RGE „Rock against racism“

Politik mal anders.

Handschlagqualität

Mein gegebenes Wort zählt

Miteinander

Gemeinsam sind wir stark.

Zuhören

Ich habe ein offenes Ohr für jeden.

Verstehen

Ich kann mich in Personen hineinversetzen.

Machen

Taten, statt leere Worte sprechen lassen.